Ich kann BIO

Ich kann PFLEGE

Landwirtschaft


Es werden 21-28 von 28 Seiten dieser Kategorie angezeigt.

am 04.06.2014 - 17:39

Pressemitteilung Nein zum Freihandelsabkommen TTIP

„Wir Grüne können dem geplanten Freihandelsabkommen (TTIP), das derzeit zwischen der EU und den USA verhandelt wird, nicht zustimmen“, lautet das Fazit des Grünen Landtagsabgeordneten Ulli Leiner. Die Gründe erläuterte er ausführlich während seines Vortrags in Lindau. Inakzeptabel sei, dass weder die Öffentlichkeit noch das europäische Parlament in den Verhandlungen zu diesem Abkommen angemessen beteiligt sind. Die Standards in den Bereichen Verbraucher- und Umweltschutz seien in Europa meist höher als in den USA. Leiner will auf jeden Fall das Prinzip des Vorsorgenden Verbraucherschutzes beibehalten. Heißt: Der Produzent muss – anders als in den USA - beweisen, dass ein Produkt ungefährlich und unschädlich für die VerbraucherInnen ist, bevor er es auf den Markt bringen darf.

weiterlesen...

(BJB). „Jugendpolitik in Europa, Fachkräftemangel und Abwanderung, Rechtspopulismus vor der Europawahl und Wahlbeteiligung 2014 - wir wollen nicht nur zusehen und zuhören und uns hinterher beschweren. Wir wollen uns informieren und uns einmischen! Deshalb fanden unsere diesjährigen AKI-Tage zum Thema „Ich will mehr… Europa!?!“ statt.“, so der Sprecher des Arbeitskreises Jugend- und Gesellschaftspolitik, Sebastian Schaller.
40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen vom 4. bis 6. April an den AK I-Tagen 2014 in Grainau teil. Die Gruppe der Bayerischen Jungbauernschaft e.V. (BJB) bestand aus ehrenamtlich aktiven Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus ganz Bayern, die sich an diesem Seminarwochenende mit der Zukunft Europas und den anstehenden Europawahlen beschäftigten.

Ulli Leiner in Podiumsdiskussion bei Bayerischer Jungbauernschaft
weiterlesen...

Über die Zustimmung zu einem interfraktionellen Antrag der Oppositionsparteien freut sich der Grüne Landtagsabgeordnete Ulli Leiner.“Es muss dringend etwas geschehen, unsere Vorschläge müssen berücksichtigt werden und das Ministerium muss kreativ sein, um den Trocknungen zu helfen“, sagte Leiner im Ausschuss für Landwirtschaft.

Gemeinsam mit seinen Kolleginnen und Kollegen von der SPD und den FW forderte der Allgäuer Abgeordnete zu prüfen, wie die Futtertrocknungsanlagen im Rahmen des Aktionsprogrammes „Heimische Eiweißfuttermittel unterstützt werden können.

[PM] Futtertrocknung im Rahmen des Aktionsprogramms Heimische Eiweißfuttermittel unterstützen
weiterlesen...
am 05.04.2014 - 18:10

Pressemitteilung Hofnachfolge sichern - aber wie?

In Bayern haben nur 37% aller landwirtschaftlichen Betriebe eine gesicherte Nachfolge, bei den Ökobetrieben sind es 41%. „Wir können es uns nicht leisten, dass so viele Betriebe ohne Nachfolge sind“, ist der Grüne Landtagsabgeordnete Ulli Leiner überzeugt. Gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen lud er daher Christian Vieth von Hofgründer.de ein. Das Internetportal bietet eine Hofbörse, die Übergeber und Übernehmer eines Hofes zusammenbringt. Außerdem gibt es dort eine bundesweite Beratung zur Hofnachfolge von konventionellen und Biobetrieben.

weiterlesen...
am 27.03.2014 - 19:16

Pressemitteilung Heumilchprämie

Hocherfreut zeigt sich der Allgäuer Grüne Abgeordnete Ulli Leiner über die Heumilchprämie, die es im neuen Kulturlandschaftsprogramm (Kulap) geben wird. Künftig erhalten landwirtschaftliche Betriebe, die völlig auf Silage (Gärfutter aus Gras/Mais) verzichten, eine Prämie von 80€/ha. Somit wird auch einem Anliegen der Grünen Rechnung getragen. „Diese Prämie hilft besonders unseren Allgäuer Bergbauern und stärkt regionale Vermarktungsstrukturen“, ist Ulli Leiner überzeugt.

Außerdem bringt die Erzeugung von Heumilch höchste Milchqualitäten, denn Heumilch enthält rund doppelt soviel Omega-3-Fettsäuren wie Standardmilch.

[PM] Heumilchprämie
weiterlesen...

Ca. 70 % aller landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland haben keine oder eine ungeregelte Nachfolge. Auch in Bayern haben nur ca. 37% der Betriebe eine gesicherte Nachfolge. Mit dem Verlust der Betriebe gehen nicht nur Arbeitsplätze verloren, auch über Generationen hin aufgebautes Wissen geht verloren und Traditionen nicht mehr weitergeführt. Immer mehr Bäuerinnen und Bauern möchten nicht diejenigen sein, die im Tor zum Hof für immer schließen oder als letzte im Stall das Licht ausmachen.

weiterlesen...
am 20.11.2013 - 11:55

Pressemitteilung Agrarministerkonferenz: 2. Säule stärken

Grüne fordern Sicherung der Gelder, um bäuerliche Landwirtschaft in Bayern zu erhalten

München (31.10.2013/lm). Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern die Staatsregierung auf, bei der Agrarministerkonferenz in München zur Neugestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) im Sinne der Bayerischen Bauern zu handeln. „Landwirtschaftsminister Brunner muss die Gelder für die sogenannte zweite Säule sichern, denn nur durch sie lässt sich die bäuerliche Landwirtschaft in Bayern erhalten“, erklärt die agrarpolitische Sprecherin Gisela Sengl. „Die zweite Säule ist für uns Bayern besonders wichtig, sie enthält die Instrumente, die die kleineren bäuerlichen Betriebe fördern und finanziert die Agrarumwelt- und die Bergbauernprogramme.“

weiterlesen...
am 15.11.2013 - 14:21

Pressemitteilung Stellv. Vorsitzender im Landwirtschaftsausschuss

Der neu gewählte grüne Landtagsabgeordnete Ulli Leiner freut sich sehr, dass er seine persönlichen politischen Schwerpunkte nun auch in die Landespolitik einbringen kann.

weiterlesen...