Ich kann BIO

Ich kann PFLEGE

Es werden 1-10 von 178 Seiten angezeigt.

vor 3 Tagen und 3 Stunden

Hilfe statt Wegsperren

Ob Depression, Sucht, Ess- oder Angststörungen: Die Zahl derer, die wegen seelischer Leiden Hilfe benötigen, nimmt zu. In keinem Bundesland ist die Suizidrate so hoch wie in Bayern. Die hohen Zahlen der untergebrachten psychisch kranken Patientinnen und Patienten deuten darauf hin, dass Bayern einen akuten Nachholbedarf im Umgang mit psychisch Erkrankten hat.

weiterlesen...

Der Kreisvorstand der Oberallgäuer Grünen zeigt sich mit dem Ergebnis der Bundestagswahl - vor allem was den Wahlkreis Oberallgäu betrifft - zufrieden. "Wir hätten uns bundesweit sicher noch bessere Zahlen und den dritten Platz gewünscht", so Kreissprecherin Christina Mader. Man sei nun gespannt auf die kommenden Koalitionsverhandlungen. "Die Jamaika-Gespräche werden sicher nicht einfach - gerade auch und wegen einer geschwächten CSU". Besonderes das Wahlergebnis der AfD bereitet den Grünen Kopfzerbrechen. Hier gelte es inhaltlich mit Argumenten dagegen zu halten und ihr politisches Angebot als unsozial, spaltend und menschenverachtend zu entlarven.

Überdurchschnittliche Ergebnisse: Oberallgäuer Grüne mit Wahlergebnis zufrieden
weiterlesen...
am 18.09.2017 - 19:09

Zukunft der Geburtshilfe in Bayern

Die Abgeordneten Kerstin Celina und Ulli Leiner, sozialpolitische bzw. gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion der Bündnis 90/Die Grünen, diskutierten mit Gästen aus allen Bereichen der Geburtshilfe, wie in Bayern gute Voraussetzungen für entspannte und sichere Geburten geschafft werden können. 

Zukunft der Geburtshilfe in Bayern
weiterlesen...

Gunzesried - Anlässlich des Viehscheids hatten die beiden Landtagsabgeordneten der Grünen Thomas Gehring und Ulli Leiner die Bundestagsabgeordnete Ekin Deligöz nach Gunzesried eingeladen. Deligöz informierte sich bei den Abgeordneten, Kommunalpolitikern und Landwirten über die Situation der Landwirtschaft, des Tourismus und der Direktvermarktung. Sie zeigte sich sehr angetan von der Viehscheid-Atmosphäre und beeindruckt von der Arbeit der Alphirten. "Ein schönes Zusammenkommen, bei dem man gemeinsam den Alpsommer beendet und Traditionen aufrecht erhält. Es ist wichtig die bäuerliche Landwirtschaft zu erhalten und zu fördern ", so die Abgeordnete.

Mit Thomas Gehring und Ekin Deligöz beim Viehscheid
weiterlesen...

Häusliche Gewalt gegen Frauen ist auch in heutiger Zeit ein dramatisches Ereignis und erfordert schnelles Handeln und einen sicheren Ort. Im Frauenhaus in Kempten finden viele dieser Frauen und Mütter mit ihren Kindern aus Kempten und dem Oberallgäu einen Platz für die erste Akutsituation. "Leider müssen wir Frauen oft sagen, dass wir sie nicht aufnehmen können. Entweder weil diese nicht die Voraussetzungen für unser Konzept der Selbstversorgung erfüllen oder weil wir tatsächlich keinen freien Platz haben. Bei Anfragen zur Unterbringung in unserem Haus, haben Frauen aus der Umgebung immer Vorrang“, so die hauptamtliche Mitarbeiterin Roswitha Ziegerer. Für Frauen aus dem Einzugsgebiet werde nach Möglichkeit immer versucht, alternative Lösungen zu finden". 

weiterlesen...
am 14.07.2017 - 18:21

Hände weg vom Riedberger Horn

Der Fraktionsvorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag Toni Hofreiter informierte sich bei einer Wanderung am Riedberger Horn über die dort geplante Liftverbindung. Die Gemeinden Obermaiselstein und Balderschwang wollen ihre Skigebiete verbinden. Ein neuer Lift soll durch die streng geschützte Ruhezone C führen, die laut Alpenplan weder verkehrstechnisch noch touristisch erschlossen werden darf. Grüne und Naturschützer laufen seit Jahren gegen das Projekt Sturm und befürchten, dass mit einer Sondergenehmigung der Bayerischen Staatsregierung ein Präzedenzfall für den gesamten Alpenraum geschaffen wird. Das Thema schlägt seit Monaten bayern- und bundesweit hohe Wellen.

Hände weg vom Riedberger Horn
weiterlesen...
am 09.05.2017 - 10:28

Pressemitteilung Grüne Bildungstour startet in Kempten

„Der Fachkräftemangel in Handwerk, Industrie, Handel und Dienstleistung ist eine große Herausforderung“, so der bildungspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Thomas Gehring. „Zudem verändern sich viele Berufsbilder, und völlig neue Qualifikationen sind gefragt. Gleichzeitig sind die beruflichen Schulen in Bayern chronisch unterfinanziert. Das alles wollen wir uns vor Ort genauer ansehen.“ Zusammen mit seinem Fraktionskollegen Ulli Leiner und der Stadträtin Erna-Kathrein Groll besuchte er die Molkereischule in Kempten. „Über die Anzahl der Auszubildenden können wir uns hier sicher nicht beklagen“, freute sich der Schulleiter, Dr. Valentin Sauerer. „Mit rund 130 Auszubildende pro Lehrgang haben wir eine Verdoppelung der Ausbildungszahlen erreicht.

weiterlesen...
am 04.05.2017 - 10:24

Pressemitteilung Wehret den Anfängen - Keine Ferienhütten im Außenbereich!

„Wehret den Anfängen“, so der Grüne Landtagsabgeordnete Ulli Leiner zu dem Vorschlag von Landrat Klotz, den Bau von Ferienhütten im Außenbereich zu genehmigen. Der Bau von Ferienhütten an Betriebe, die Urlaub auf dem Bauernhof anbieten, verbrauche nicht nur die Fläche der Hütten sondern erfordere auch eine Infrastruktur wie z.B. Parkplätze, Wasser- und Stromanschluss etc.

weiterlesen...
am 06.04.2017 - 15:28

Pressemitteilung Miserabler Tag für Umwelt- und Alpenschutz in Bayern

Thomas Gehring, der Allgäuer Landtagsabgeordnete, ist irritiert über den überstürzten Kabinettsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung. „Vor Ablauf der Einspruchsfrist für die Teilfortschreibung zum Landesentwicklungsprogramm sind über viertausend Einwendungen eingegangen. Innerhalb von drei Arbeitstagen hat das Kabinett dann die Änderung des Alpenplans beschlossen. Kein Mensch kann behaupten, dass die Einwände alle  gelesen, geschweige denn ausgewertet worden sind. Ist das die von Ministerpräsident Seehofer beschworene „Koalition mit dem Bürger“?

weiterlesen...

Bayerns CSU-Regierung feiert an diesem Donnerstag Spatenstich für eines der teuersten Nahverkehrsprojekte in der Geschichte Bayerns. In München entsteht für knapp vier Milliarden Euro ein zweiter S-Bahn-Tunnel. Über 90 Prozent der Kosten werden dabei entweder direkt vom Freistaat Bayern übernommen oder für den Bund – der die Hälfte der Baukosten schultern soll – über viele Jahre vorfinanziert.

Grüne erinnern an „vergessene Nahverkehrsprojekte“ in ganz Bayern
weiterlesen...