Ich kann BIO

Ich kann PFLEGE
17.03.2017 - 17:35

Pressemitteilung Ulli Leiner fordert Entlastung für pflegende Angehörige

„Es kann nicht sein, dass in einem Land wie Bayern, pflegende Angehörige in Sonntagsreden immer gelobt werden, aber keine Auszeit von dieser oft anstrengenden Aufgabe nehmen können, weil keine Kurzzeitpflegeplätze zur Verfügung stehen“, ist der Landtagsabgeordneten Ulli Leiner, Bündnis 90 / Die Grünen empört. 

Bayernweit und in Schwaben ist ein Rückgang an verfügbaren Kurzzeitpflegeplätzen zu verzeichnen, so das traurige Ergebnis seiner Anfrage zum Plenum. „Nachdem das Vorhalten von Kurzzeitpflegeplätzen nicht finanziert wird,  müssen wir damit rechnen, dass weitere Plätze wegfallen werden“, erklärt Ulli Leiner. Gleichzeitig wird auf Grund der demographischen Entwicklung und der zunehmenden Zahl an Demenzerkrankten der Bedarf an Kurzzeitpflege weiterhin steigen. 

Bereits jetzt werden rund zwei Drittel aller Pflegebedürftigen ausschließlich durch Angehörige gepflegt. Der Grüne Abgeordnete fordert daher dringend eine Entlastung für pflegende Angehörige durch mehr Kurzzeitpflegeplätze. Die Refinanzierung von nicht genutzten Kurzzeitpflegeplätzen sei Aufgabe des Gesetzgebers.

Antwort AZP Kurzzeitpflege: pdf  (im Browser ansehen) 

Teilen

Per versenden

Kommentare:

Kommentarfunktion aktivieren
Um zu verhindern, dass ungewollt Daten an Facebook & Co. übermittelt werden, müssen sie die Social-Media-Funktionen manuell aktivieren.

Ähnliche Seiten

Ähnliche Seiten werden geladen...